The real PNP

Ein Forum für eine private Pen and Paper Gruppe!


    Das erste Menschenvolk - die Nordmenschen

    Teilen
    avatar
    Murky
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 63
    Anmeldedatum : 24.07.15
    Ort : Midheim

    Das erste Menschenvolk - die Nordmenschen

    Beitrag von Murky am Di Nov 28, 2017 10:57 am

    Fünf Menschenvölker sind heute bekannt, die sich im Groben darin unterscheiden, wann sie nach Midheim kamen. Das erste Volk, stark, groß und langlebig -ihrer Religion nach geschaffen von den Göttern des Baumes um dessen Wurzeln auf der Welt gegen die Riesen zu verteidigen- lebt seit jeher auf den nordischen Inseln Midheims und an der Küste Firstirns(dem Heimatkontinent der Trolle hoch oben im kalten Norden).
    Die erste Generation der Menschen betrat diese Welt wohl c.a. 2000 Jahre vor dem Völkerkrieg und ist damit nach den Ilvindari, den zwei Elfenvölkern und Riesen schätzungsweise das 5. älteste Volk der bekannten Welt. Doch nicht nur ihr Alter und Religion unterscheiden sie sich von den restlichen Menschenvölkern. Die Lebensspanne eines Menschen der ersten Generation beträgt etwa 200 Jahre und ist damit mehr als doppelt so lange wie die Ihrer Verwandten. Auch werden sie von Natur aus größer und zeugen, sollten sie Kinder mit anderen Rassen haben, keine Mischlinge.
    Aufgrund dessen das sie hoch im Norden leben ist dieses Menschenvolk auch als die Nordmänner bekannt und gefürchtet – denn nicht nur sind sie großartige Seefahrer sondern auch sehr kriegerisch.
    Sie leben in Pseudokönigreichen bzw. Fürstentümern, die meistens nur aus einer der Inseln bestehen und die ein Oberhaupt, genannt Jarl, und eine Volksversammlung, genannt Thing, haben. Ersterer repräsentiert seinen Thing auf dem Schlachtfeld und auf dem sogenanten Hildir-Thing, der Versammlung der Könige, auf der alle Jarle Kriegsziele, Handelsverträge und sonstige diplomatische Dinge klären. Zusätzlich führt der Jarl oder einer seiner obersten Verwandten Kriegszüge an, vollzieht Strafen und genießt besonderes Stimmrecht im Thing. Der Thing selbst wählt den Jarl auf Lebenszeit, kann bei großen Unmut aber mit verschiedenen Mitteln den Jarl absetzen – etweder durch eine vom Jarl aktzeptierte Mehrheitswahl oder, sollte der Jarl das Ergebniss einer solchen Wahl als ungültig erklären, durch einen ehrenhaften Zweikampf. Zusätzlich erfüllt der Thing zu Teilen auch die Funktion eines Gerichts, so werden hier Verbrechen diskutiert, Meinungsverschiedenheiten und Fehden gelöst und in seltenen Fällen auch Gesetze beschlossen, sollte der Thing dies für nötig halten.
    Jeder ehrenhaft Nordmann und jede ehrenhafte Nordfrau sind im Thing stimmberechtigt, ehrenhaft ist man solange jemand für einen bürgt und niemand Vorwürfe der unehrenhaftigkeit gegen einen erhebt.
    In Midheim selbst sind die Nordmenschen vor allem für ihre Raubzüge bekannt, bei denen die Jarls zusammen in ganz Midheim Küsten und Schiffe überfallen und Plündern. Unter Führung der gnomischen Seefahrergilde, welche die größte Flotte Midheims stellt, wurden seit Ende des Völkerkrieges bereits Fünf Kriege mit den Nordmenschen geführt, der Kampf konnte jedoch nie bis auf die Inseln getragen werden. Der Orden der weißen Elfen hat ebenfalls bereits zwei mal kriegerische Handlungen gegen die Inseln unternommen, das die Nordmänner bekannt dafür sind bei Plünderungen besonders weibliche Hochelfen als Beutefrauen mit auf die Inseln zu nehmen. Es gelangt dem Orden bei ihrem zweiten Versuch gar die Inseln selbst zu betreten, dort wurden ihre Anstrengungen allerdings von den Nordmännern mit Hilfe eines verbündeten Troll und eines verbündeten Murlocstammes zerschmettert.
    Daran zeigt sich, das die Nordmänner durchaus schlaue Diplomaten und in der Lage sind Bündnisse  zu schließen, so haben sie z.B. auch Nichtangriffspakte und Handelsabkommen mit dem Kaiserreich, was wohl besonders auf die gute Beziehung mit den Trollen zurückzuführen ist.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Dez 18, 2017 12:17 am