The real PNP

Ein Forum für eine private Pen and Paper Gruppe!


    Allgemeines zu den Menschen des Zweiten, Dritten(Gendenland) und Vierten(Holland) Volkes

    Teilen
    avatar
    Murky
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 85
    Anmeldedatum : 24.07.15
    Ort : Midheim

    Allgemeines zu den Menschen des Zweiten, Dritten(Gendenland) und Vierten(Holland) Volkes

    Beitrag von Murky am Fr März 02, 2018 3:13 pm

    Altersspanne: bis zu c.a. 70 Jahre
    Größe: c.a. 1,80
    Volkseigene Sprachen: Gendeslag, Freikand, Freekendspraak(Holländischer Dialekt von Freikand)

    Das Volk der Menschen ist gespalten in mehrere Völker bzw. Generationen. Die erste Generation der Menschen, die heute als Nordmänner bekannt ist, unterscheidet sich von den anderen Menschenvölkern biologisch und Kulturell stark, was daran liegen mag, das diese erste Generation der Menschen Jahrhunderte vor den anderen Menschen auf die Welt kam. Die anderen Menschengenerationen unterscheiden sich biologisch nicht und stammen alle aus einem heute in Midheim unbekannten Teil des Kontinents Esteral. Das zweite Volk der Menschen traf vor etwa 2000 Jahren im Zuge einer großen Völkerwanderung, deren Grund heute unbekannt ist, in Midheim ein. Man weiß nur, dass die Menschen einst vor irgendetwa flohen und auf der Suche nach einer neuen Heimat nach Midheim kamen, wo ihre Ankunft für den wohl größten Krieg sorgte, den die bekannte Welt jemals sah. In diesem Krieg ging viel des Wissens des zweiten Menschenvolks verloren, ihr Feudalsystem überlebt aber bis heute und stellt die Regierungsform in allen der Länder dieses Volkes: Effinget, Tharwalt, Enderal und einem Großteil der unabhängigen Fürstentümer. Übernommen wurde dafür die in Midheim dominante Religion des Glaubens an die Alten Götter, die man von Hochelfen, Gnomen und Worgen vermittelt und teilweise aufgezwungen bekam.
    Gegen Ende des Völkerkrieges, c.a. 4 Jahrzehnte nach Eintreffen des zweiten Menschenvolkes erreichte das dritte Volk die Küsten des heutigen Gendenlandes, wie auch das zweite Volk wohl weil eine Flucht aus der alten Heimat vonnöten war. Das Dritte Volk brachte seine eigene Religion mit nach Midheim, die wohl ursprünglich auch die Religion des zweiten Volkes war, nämlich den Glauben an das Viergestirn des Vaters(Norden), der Mutter(Süden), Tochter(Osten) und des Sohns(Westen). Während auch die Gendenländer, wie sie heute heißen, ein Feudalsystem haben, spielt ihre Religion vertreten durch die Kirche des Nordkreuzes eine viel größere Rolle als in anderen Ländern Midheims. Beinahe fanatisch führt die Gendenländer Kirche Missionierungmissionen durch und führt immer wieder auch religiös motivierte Kriege gegen Nordmänner und Orks. Die Missionierung war in den Ländern des zweiten Menschenvolkes bereits erfolgreich, wo sich mit der Kirche des Gradkreuzes eine gemäßigtere Instanz des Glaubens gebildet hat. Die Gendenländer Obrigkeit sieht sich selbst als überlegen an im Vergleich zu den Menschen des zweiten Volkes, da diese sich ihrer „einzig wahren“ Religion nicht vollständig hingeben wollen und im Gegensatz zu ihnen ihre Einigkeit nicht bewahren konnten. Während in den Ländern des zweiten Volkes Konflikte im Feudalsystem nichts ungewöhnliches sind, treten sie in Gendenland nicht auf, böse Zungen meinen weil die Kirche des Nordkreuzes jene die nicht spuren Inquisiert. Die Sprache der Gendenländer (Gendeslag) unterscheidet sich heute recht stark von der Sprache des zweiten Menschenvolkes, deren Sprache (Freikand) sich selbst von Fürstentum zu Fürstentum durch Dialekte unterscheiden kann. Daher wird die Kaiserliche Sprache dort meist als Hofsprache eingesetzt. Die Volksgruppe der Holländer spaltete sich aufgrund von starker sprachlicher und auch einigen Kulturellen Differenzen von zweiten Volk ab und wird seit einiger Zeit als Viertes Menschenvolk anerkannt. Sich selbst bezeichnen die Holländer als „Übermenschen“, sie sind um einiges friedlicher und Weltoffener als andere Vertreter ihrer Spezies. Der Ruf der Menschen in Midheim ist eher durchschnittlich, Holländer sind recht beliebt aber selten anzutreffen, Gendenländer haben meist einen eher schlechten Ruf da viele Völker auf Missionierungsversuche nicht besonders gut zu sprechen sind. Worgen Orks und Goblins gelten in vielen Menschenreichen noch heute als böse Kreaturen und werden in Gendenland sogar aktiv unterdrückt und sogar verfolgt.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi Dez 19, 2018 9:07 am