The real PNP

Ein Forum für eine private Pen and Paper Gruppe!


    Siedfried Nibelund

    Teilen
    avatar
    Perren
    Vodoo Magier ohne Ausweichen
    Vodoo Magier ohne Ausweichen

    Anzahl der Beiträge : 13
    Anmeldedatum : 10.12.15
    Alter : 20

    Siedfried Nibelund

    Beitrag von Perren am Mo Nov 27, 2017 4:49 pm


    Prolog



    Vor vielen vielen Jahren, als die Gnome zuerst begannen sich einen Namen als großes Volk der Händler unter den Völkern Midheims zu machen,
    wurde ein Gnom geboren,
    ein Gnom der für viele ein Held werden sollte. Sein Name Siedfried Nibelund.
    Die Familie Nibelund gehörte zu den Ersten die Verträge mit allen holländischen Städten aushandelten
    und somit die sicherste Handelsstraße zwischen den Dunkelelfen und dem Rest Midheims inne hatte.
    All das führte dazu, dass die Familie Nibelund sehr schnell, sehr Reich und angesehen wurde.
    In diese Familie wurde nun Siedfried geboren. Ihm wurde schon von Kindesbeinen an, seine Rolle als Erbe dieses Namens bewusst.
    Er wurde in lesen und schreiben unterwiesen sobald er die ersten Sätze sprach und meisterte beides in wenigen Monaten.
    Seinem Vater wurde früh klar, dass sein Sohn einen mehr als nur außergwöhlich scharfen Intellekt besaß,
    daraufhin wurde Siedfried den besten gnomischen Lehrmeistern anvertraut die man für Geld nur kaufen konnte.
    Binnen zweier Jahre im Alter von gerade fünf Jahren, sprach Siedfried fließend Alt-Elfisch und löste Rechenaufgaben für die selbst sein Vater grübeln musste in Sekunden.
    Schon bald darauf war Siedfried fester Bestandteil der Handelsmissionen seines Vaters in die Dunkelelfengebiete.
    Siedfried war überwältigt und fasziniert als er zum ersten Mal eine Stadt der Elfen betrat,
    es war Gren'tholdir, die Stadt des Sonnenprisma.
    Er beschieb noch häufig wie es war, das erste Mal die Gravitiationsänderung am eigen Leibe zu erfahren als er über den Rand der Schlucht trat,
    an deren Wänden diese vor arkaner Energie nur so strotzdene Stadt erbaut wurde.
    Auch dort war es das Siedfrieds verborgendes Potential das erste Mal entdeckt wurde.
    Ein Handelspartner seines Vaters, der sein Geld als Kurator magischer Artefakte verdiente, bemerkte die verborgene arkane Kraft die der Junge in sich barg und stellte ihm sogleich das Angebot,
    dem Jungen ein Empfelungsschreiben auszustellen, welches ihm gute Chancen bat der Akademie Gren'tholdirs beizutreten.
    So geschah es auch und Siedfried wurde der erste Gnom der je in die Akademie Gren'tholdirs aufgenommen wurde.
    Er lernte schnell und seine Leistungen überstiegen schnell die seiner Klassenkameraden,
    was dazu führte, dass die erste Faszination der jungen Elfen an Siedfried alsbald in Neid umschlug.
    Manche behaupten, dass diese Isolation den Gnom nur weiter zu Höchstleistungen ansporrnte, sodass er gar manche Akademierekorde brach.
    Eines Frühlingstages zum Beispiel, brachte er den ganzen See,
    welcher meist genutzt wurde um die Kontrolle über Wasser im großen Maßstab (oft als Spiel in zwei Teams gegeneinander) im Bruchteil einer Sekunde in Gänze zum erfrieren zu bringen,
    da er vom angrenzenden Wege abgerutscht war und es hasste Nass zu werden.
    All sein Talent blieb natürlich nicht unbeachtet und so wurde er eingeladen als erster Vertreter einer anderen Rasse überhaupt,
    die Prüfung zur Aufnahme in die Reihen der Waffensänger abzulegen, welche er zu keiner Seele überraschung bestand.
    Von nun an sollte sein Leben eine ganz neue Richtung einschlagen...

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Dez 18, 2017 12:17 am