The real PNP

Ein Forum für eine private Pen and Paper Gruppe!


    Zwergenclanberge || Die Hallen der steinernen Bärte

    Teilen
    avatar
    Murky
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 63
    Anmeldedatum : 24.07.15
    Ort : Midheim

    Zwergenclanberge || Die Hallen der steinernen Bärte

    Beitrag von Murky am Di Nov 28, 2017 3:05 am


    Der Bescheidene Eingang zu den Hallen erinnert Zwerge noch heute an die vergangene, schwierigere Zeiten und soll Demut üben.


    "Der Kalte Stein füllt unsere Herzen mit Wärme, und die Stillen der Hallen unseren Geist mit Weisheit und das Herz der Berge gibt uns die Kraft diese Heimat nie zu verlieren."
    Golmar Klangstein Zwergenbarde des Goldfingerclans, kurz vor der Rache der Berge

    Als die Zwerge das Gebirge erschlossen, das heute als die Zwergenclanberge bekannt ist, erschloss eine kleine Gruppe Minenarbeiter nahe des Krongipfels eine Höhlen-Struktur von für sie unbeschreiblicher Schönheit. Räume als wären sie geplant und gebaut worden und doch ganz natürlich, Bergkristalle unvergleichlicher Reinheit und Größe bildeten an vielen Stellen die Höhlenwände und ein kleines Bächlein reinsten Quellwassers mit den leckersten Bergseewelsen floss durch die Mitte des ersten Raumes. Und schließlich unter den Räumen entdeckten sie einen Bergkristall so groß dass der Sage nach selbst ein Drachen vor Neid seine Schuppen verlieren würde. Sie tauften ihn das Herz der Berge.
    Die Minenarbeiter konnten diese Schönheit nicht zerstören, kein Geld der Welt konnte sie dazu verlocken ihre Spitzhacken an die Schönheit dieses Ortes zu legen und jeder von ihnen fühlte sich plötzlich als wäre er zu Hause angekommen.
    Sie ließen sich in den Höhlen nieder, bauten und schmückten sie aus und mit jedem Tag den sie dort verbrachten fühlten sie mehr und mehr, dass dieser Ort von ihren Göttern erwählt war. Sie schlugen ihre Abbilder in den Stein und schworen einen Eid für immer über diesen Ort zu wachen und seine Schönheit zu wahren. Sie lernten, dass die Stille die den Hallen innewohnte eine Kraft war und sie begannen den Stein mit ihren bloßen Händen zu formen.
    "Damarag" begann man sie zu nennen, die Weisen des Steines, oberste Priester der Götter, deren Bärte so heißt, es selbst zu Stein werden, ganz als wären sie Teil der Berge.
    Ihre Eide enthielten ein Schweigegelübde innerhalb der Hallen, um nur dem Willen des Steines zu lauschen, durch den die Götter mit ihnen sprechen.
    Das Herz des Berges hüten sie wie ihren Augapfel, nur wenige Auserwählte sind gestattet es zu sehen.

    Die Weisen trugen die Worte der Götter aus den Hallen in die Welt, um die Clans der Zwerge zu vereinigen, auf ihr Anraten hin wurde der erste Ältestenrat eingesetzt, damals noch geführt durch einen König. Den Zwergen stand eine Blütezeit bevor, doch dann brach der Völkerkrieg aus. Der Kampf um ihre Berge führten die Zwerge mit aller macht, kein Gipfel durfte an de Feind fallen und Feinde gab es reichlich. Orks und Tlinfends, zwei Mächtige Feinde stellten für die grade erst vereinten Clans eine nahezu unbesiegbare Herausforderung dar. Während die Tlinfends mit vereinter Kraft geschlagen werden konnten hatten die Clans den Orks nun kaum noch Truppen entgegenzusetzen. Eine Siedlung nach der anderen fiel und die Weisen riefen die Flüchtenden in ihre Hallen, verfolgt von der Orkarmee, ohne Hoffnung und voller Angst. Doch als die Orks die Treppen zu den Hallen erklommen fiel ein einzelner Sonnenstrahl durch das einzige Fenster, das Licht von außen in die Hallen ließ und die Kristalle an der Wand brachen das Licht in tausend Farben. Der Berg selbst schien mit einem bösartigen Grummeln zu Leben zu kommen und die wohl größte Lawine die je ein Zwerg zu Gesicht bekommen hat begrub die Armee der Orks und schmetterte sie gegen den Fuß des Berges.

    Heute stellen die Hallen den wohl obersten Tempel der Zergengötter dar, die Weisen haben sich zu einem Orden entwickelt dessen Aufgabe es ist den Ältestenrat zu beraten und die Hallen zu schützen. Die meisten Zwerge pilgern regelmäßig zu den Hallen, auch wenn nur die Wenigsten mehr als die erste Halle betreten dürfen. Und noch heute singen die Barden von dem Wunder das sie heute die Rache der Berge nennen, dass den Zwergen einst ihre Heimat zusicherte und klar machte, wer die wahren Herren dieser Berge sind.

      Ähnliche Themen

      -

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo Dez 18, 2017 12:16 am